Regionaler Heimattag – 8. Bobritzschtaltreffen – wird verschoben!

.

Mit großen Bedauern aber Verständnis haben die Mitglieder des Kuratoriums Bobritzschtaltreffen der Verschiebung des Heimattagens auf 2021 zugestimmt.

Nach Bekanntwerden der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung am Wochenende, mit der weiterhin Volksfeste untersagt bleiben und diese wohl auch noch auf längere Sicht, hat der Gastgeber des 8. Bobritzschtaltreffens, unser Niederbobritzsch, das Kuratorium um Verschiebung des Heimattages gebeten. Das Organisationsteam hat lange um die Austragung gebangt, die Planung eines tollen Festwochenendes war abgeschlossen, nun sollte es an die vielschichtige Detailvorbereitung gehen, zu der jede Hand gebraucht wird.

Dies ist unter den Rahmenbedingungne der Corona-Kriese nicht möglich und die Wahrscheinlichkeit, dass auch am Festwochenende vom 19. bis 21. Juni Veranstaltungen um die 1000 Besucher nicht stattfinden dürfen, liegt auf der Hand. „Mit der geplanten Verschiebung können wir nun unseren Vertragspartnern wie Künstler, Catering, Vereine, Feuerwehren, Schirmherrn und Organisationsteam neu motivieren“, so René Straßberger der Bürgermeister des Gastgeberortes. „Auch wissen wir nicht, ob Ende Juni unsere Einwohnerschaft des Bobritzschtals schon unbelastet trotz der Rahmenbedingungen feiern möchte“.

„Wir organisieren mit dem Bobritzschtaltreffen einen Heimattag, der Begegnung unserer Bobritzschtalregion, Menschen sehen sich wieder und feiern zusammen. Das ist sicher mit Mundschutz und Abstandsregelung von 1,5 Metern so nicht unser Anliegen“, betont der Kuratoriumssprecher Bernd Hubricht.

Nun plant das Kuratorium mit dem Orgteam von Niederbobritzsch das 8. Bobritzschtaltreffen am 13. Juni 2021.

Niederbobritzsch und Reinsberg

20.04.2020

Veröffentlicht am 22.04.2020.