Spendenaufruf

.

Seit dem 16. November 2019 schweigen die Glocken der Stadtkirche Frauenstein, mit Ausnahme des Stundenschlags.

Seit dem 16. November 2019 schweigen die Glocken der Stadtkirche Frauenstein, mit Ausnahme des Stundenschlags.

Während der letzten 11 Jahre durfte nur noch eine der drei Glocken auf dem Turm für maximal 3 Minuten am Stück geläutet werden. Die Joche der anderen beiden Glocken sind gerissen. Der in den 80er Jahren eingebaute stählerne Glockenstuhl ist direkt mit dem Mauerwerk verbunden. Dadurch werden die Schwingungen in gefährlicher Weise auf den Turm überragen.

Nun ist auch das Joch der dritten Glocke auf dem Turm gerissen und es besteht ein Läuteverbot.

Im Turm muss nun das alte Geläut samt Glockenstuhl entfernt und die Ebene, auf der der künftige Glockenstuhl ruhen soll, komplett erneuert werden. Danach kann ein hölzerner und frei stehender Glockenstuhl eingebaut werden. Die alte Bronzeglocke, die jetzt im Kirchenschiff steht, und weitere Bronzeglocken, die zu beschaffen oder neu zu gießen sind, können danach dort ihren Platz finden.

Dieses Projekt kostet enorme Geldmengen, wobei wir auf Fördermittel und Sonderzuweisungen seitens der Landeskirche angewiesen sind. Dafür aber sind ebenfalls hohe Eigenmittelanteile Voraussetzung.

Wir bitten Sie um Spenden, damit in Frauenstein bald wieder Glocken erschallen können.

Der Kirchenvorstand des Kirchspiels Frauenstein

Die Kirchgemeindevertretung Frauenstein

Pfr. Daniel Wüst

Spendenkonto: Kassenverwaltung Pirna

Institut: KD-Bank

BIC: GENO DE D1 DKD

IBAN: DE11 3506 0190 1617 2090 27

Verwendungszweck: RT 0880 Glockenprojekt Frauenstein

Ihre Spende kann steuerrechtlich geltend gemacht werden. Gern stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung aus. (Bis in Höhe von 200 EURO gilt auch Ihr Kontoauszug als Beleg.)

Veröffentlicht am 10.12.2019 11:09:39.